24
Aufgaben der Räte

Die Räte hatten die Aufgaben:

1.      Vorbereitung und Überwachung der Durchführung der sozialistischen Revolution,
2.      Kontrolle der Geschäftsführung in den Gemeinden,
3.      Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung,
4.      Sicherung der Volksernährung.

„Es lebe die sozialistische Republik!“, steht unten auf dem Papier. Sepp Oerter hatte eine dominierende Stellung als Volkskommissar für Inneres und Finanzen inne. Er war nach den Wahlen gestärkt. Der Spartakusbund war geschwächt. Detaillierte gesetzliche Regelungen fehlten noch völlig. Dafür kannten sie alle die Praxis noch nicht gut genug.

Immer noch vorsichtig beobachte ich Paule und Otto, bevor ich weiter erzähle. Ich weiß nicht, was sie hören können, und wann es bei ihnen aushakt.

Die Räterepublik, hatte in ihrer Regierungszeit Humanität bewiesen. Sie ließ die alte Ämterbesetzung bestehen. Nicht aber das Militär, das sollte demobilisiert werden. Nur wenige Dienstenthebungen und Freiheitsstrafen wurden vorgenommen, um totale Gegner nicht auf wichtige Posten zu haben. Die Bediensteten mussten allerdings versprechen, die neue Republik anzuerkennen und zu unterstützen. Das taten sie geschlossen, doch die meisten, ja vielleicht alle Beamte waren monarchistische Anhänger. Sie dachten nie wirklich daran, dies Versprechen einzuhalten. Sie wurden von der roten Garde, die später in Volkswehr umbenannt wurde, beaufsichtigt. Immer wieder gab es Beschwerden, dass Beamte sich passiv oder überhaupt nicht für republikanische Angelegenheiten bemühten. Damit blockierten sie den Aufbau der Republik massiv. Im Gegenzug, wenn etwas gegen die Regierung in die Gänge gebracht werden konnte, nahmen sie alle Kräfte zusammen und wurden aktiv, ein großes Handicap.

Dabei denke ich jetzt vor allem an die Nahrungsmittel- und Versorgungsstellen, die für die Bevölkerung lebenswichtig waren. „Unsere anfängliche Gutmütigkeit rächt sich!“, kritisierte August Merges „Wir hätten auswechseln sollen, wo wir konnten.“ Es gab später vermehrt Amtsenthebungen bei Personen, die negativ auffielen.
(Ilona Meschke@2009)


Freie Gruppe
Buch und Kunstwerkstatt in Braunschweig
… es knistert …
… oder brennt es schon? …

zurück weiter
zurück zur Startseite
Kommentar